In einem Beratungsgespräch wird festgestellt, bei welchen Fachkräften die Behandlung erfolgen sollte. Auf dieser Basis erfolgt die Weiterleitung an ÄrztInnen, Hebammen, PsychologInnen usw. Das MediNetz macht die Termine und hält sich bei den Vermittlungen an die vorher getroffenen Absprachen über die Anzahl der kostenlosen Behandlungen. Eine weitere Kontrollfunktion sind die den PatientInnen von uns ausgestellten "MediNetz-Überweisungen"

Die Kosten, die für die heilberuflichen Fachkräfte entstehen, richten sich nach der Art der Behandlung und beinhalten vor allem die Arbeitszeit. Laboruntersuchungen, Materialkosten etc. sollten nach Möglichkeit zum Selbstkostenpreis erfolgen. Sind die PatientInnen nicht in der Lage, diese Kosten zu bezahlen, wird das MediNetz nach Absprache diese übernehmen.

Wenn möglich wäre es gut, die PatientInnen mit Probepackungen der Pharmaindustrie zu versorgen, um weitergehende Kosten zu verringern.